Kochsendungen im TV: von neuen Rezepten und Tipps in der eigenen Küche profitieren

Kochsendungen im TV: von neuen Rezepten und Tipps in der eigenen Küche profitieren

25. April 2014 Aus Von Linda

Senior in der Küche und kochtKochsendungen gehörten bereits als fester Bestandteil zum Fernsehprogramm, als der TV-Programmbetrieb in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts noch in den Kinderschuhen steckte. Zwar hat sich seitdem vieles geändert und weiter entwickelt, aber immer noch ist das Konzept, den Zuschauern auf unterhaltsame Weise Rezepte und Warenkunde durch das Fernsehen zu vermitteln, sehr erfolgreich.

Unterhaltsam und lehrreich zugleich

Dass viele im TV ausgestrahlte Kochsendungen bei den Fernsehzuschauern so beliebt sind, erklärt sich durch ihre Kombination von Unterhaltung und praktischem Nutzen. Den Zuschauern werden interessante Rezepte anschaulich präsentiert, sie werden zum Nachmachen inspiriert und dabei angenehm unterhalten. Bereits viele, heute als klassisch geltende Gerichte, haben auch hierzulande erst durch eine Kochsendung Einzug in die Küchen und auf die Esstische gehalten. So geht beispielsweise das allseits bekannte Toast Hawaii auf den ersten deutschen Fernsehkoch Wilmenrod zurück, dessen Kochsendung ab 1953 ausgestrahlt wurde. Auch dass in Deutschland heute Pute als typischer Weihnachtsfestbraten gilt, ist seiner Sendung zu verdanken. Neben neuen Rezepten vermitteln Fernsehköche einst wie heute auch praktische Tipps und Kniffe aus der Profiküche sowie Wissenswertes zum Thema Warenkunde.

Ein traditionelles Konzept in modernem Gewand

Nachdem sich in den vergangenen Jahrzehnten diverse andere Kochsendungen im TV bereits großer Beliebtheit erfreuten, sind es heute modern aufgemachte TV-Produktionen rund ums Kochen, die die Zuschauer zu überzeugen wissen und für hohe Einschaltquoten sorgen. So strahlt beispielsweise das ZDF mit großem Erfolg samstags die 45-minütige Sendung „Lafer! Lichter! Lecker!“ aus, in der die Fernsehköche Lafer und Lichter jeweils mit einem Gast parallel Gerichte der gehobenen Küche und bodenständiger Hausmannskost kochen. Ebenfalls im ZDF und unter der Leitung von Horst Lichter liefern sich zudem täglich von Montag bis Freitag sechs Hobbyköche in „Die Küchenschlacht“ einen Kochwettkampf. Mit ebenso großem Erfolg läuft im Ersten täglich die Ratgebersendung „ARD-Buffet“ mit den Moderatoren Evelin König, Holger Wienpahl, Florian Weber und Fatma Mittler-Solak.

Fernsehen bildet mit Genuss

Hobbyköche, die gerne neue Rezepte ausprobieren, dazu lernen und sich inspirieren lassen möchten, finden im TV Programm jetzt eine interessante Auswahl an unterhaltsamen Kochsendungen. Ob durch das „ARD-Buffet“, „Die Küchenschlacht“ oder „Lafer! Lichter! Lecker!“: Fernsehen bietet Inspiration für jeden Geschmack!

Bildquelle: Werner Stapelfeldt – Fotolia