Hilft besonders gut – Omas Haushaltstipps

Hilft besonders gut – Omas Haushaltstipps

23. Januar 2014 Aus Von Linda

Hilft besonders gut - Omas Haushaltstipps Altbewährte Haushaltstipps zum Putzen oder als wirksame Helfer gegen Erkältungen und andere Zipperlein sparen nicht nur Geld, sie sind auch besonders praktisch. Schließlich hat man das meiste davon immer zu Hand. Vieles, was Oma schon wusste, wird heute noch angewandt.

Nützliche Tipps für den Haushalt

Ein sehr bewährtes Hausmittel ist der Zitronensaft. Er kann vielseitig eingesetzt werden. Gibt man ihn in den Kaffee, so lindert er zum Beispiel Kopfschmerzen, aber auch als Putzmittel leistet er Erstaunliches. Hartnäckige Flecken auf der Kleidung können mit Zitronensaft beträufelt werden. Er hat nicht nur eine bleichende, sondern auch eine geruchsneutralisierende Wirkung. Des Weiteren kann er als verlässlicher Kalklöser eingesetzt werden. Verzinkter Stahl, der zum Beispiel an Außengeländern häufig eingesetzt wird, ist in der Regel sehr pflegeleicht und das Material bleibt lange schön. Sollten dennoch Veränderungen auftreten, so kann man die Verzinkung mit Edelstahlpolitur pflegen und ihr so ganz einfach neuen Glanz verleihen. Eine ganz andere Baustelle sind zu kleine Schuhe. Bei der Anprobe haben sie noch gepasst und plötzlich stellen sie sich als zu eng heraus. Das liegt daran, dass die Füße während des Tages und auch je nach Jahreszeit unterschiedlich groß sind. Schuhe können ganz einfach mit feuchtem Zeitungspapier geweitet werden. Dazu reißt man die Zeitung in Streifen, formt gleichmäßig große Kugeln, tränkt diese in Wasser und lässt sie über Nacht in den Schuhen.

Wirksame Hausmittel bei unangenehmen Erkältungssymptomen

Viele Erkältungssymptome wie Hals oder Ohrenschmerzen sind meist harmlos, aber sehr unangenehm. Wenn sie nur kurz andauern und keine ernsthaften Erkrankungen zugrunde liegen, können sie mit Hausmitteln wirkungsvoll bekämpft werden. Gegen Halsschmerzen hilft zum Beispiel das Gurgeln mit Salz-, Salbei- oder Kamillenwasser. Die Entzündung wird so gehemmt. Bei Ohrenschmerzen bieten sich warme Wickel mit Zwiebeln an. Dazu hackt man eine Zwiebel klein und legt sie auf ein feuchtes Tuch, das direkt hinter dem Ohr platziert wird. Mit einer Mütze oder einem Stirnband kann der Wickel fixiert werden. Die ätherischen Öle in der Zwiebel haben eine desinfizierende Wirkung, die den Entzündungen im Ohr schneller entgegenwirkt. So kann eine rasche Schmerzlinderung erwirkt werden. Bei Magen-Darm-Beschwerden können Äpfel eine günstige Soforthilfe bringen. Der Apfel ist nicht nur voll von wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen, er enthält vor allem den wichtigen Ballaststoff Pektin. Der schützt die Darmwand und sorgt für einen gesunden Stuhlgang.

Hausmittel – die günstige und natürliche Alternative

Man muss nicht immer direkt zu aggressiver Chemie oder hoch dosierten Medikamenten greifen. Egal, ob im Haushalt oder für den Körper, Hausmittel können eine praktische und günstige Alternative sein. Kleine Wehwehchen können so auf gesunde und natürliche Weise behandelt werden. Andere Hausmittel leisten hingegen Erstaunliches als Ersatz für Spezialreiniger.

Bildquelle:Sergej Toporkov – Fotolia