Hautpflege aus dem Kühlschrank: Beautytipps für Sie&Ihn

Hautpflege aus dem Kühlschrank: Beautytipps für Sie&Ihn

22. Juli 2013 Aus Von Linda

Pflegespülungen für das Haar, Peeling für die Haut, Politur für die Nägel – wer ein gepflegtes Äußeres haben und sich in seiner Haut so richtig wohlfühlen möchte, muss dafür nicht extra zu teuren Produkten greifen. Denn Küche und Kühlschrank halten zahlreiche Hausmittel bereit, die in der richtigen Kombination für Schönheit und Gesundheit sorgen können.

Leckere Hautschmeichler

Abgestorbene Hautschuppen und Verschmutzungen zu entfernen ist eine optimale Vorbereitung für alle folgenden Pflegeschritte. Zudem kann ein regelmäßiges Peeling dafür sorgen, dass Härchen nach dem Rasieren, Wachsen oder Epilieren nicht einwachsen und Entzündungen gar nicht erst zustande kommen.

Ein wirksames Peeling erhalten Sie, wenn Sie:

– Kaffeepulver
– grobes Meersalz
– Pfirsich- oder Aprikosen-Joghurt
– Honig

zu gleichen Teilen mischen. Diese Mixtur klingt zwar gewöhnungsbedürftig, verströmt aber einen sehr angenehmen Duft und sorgt für streichelzarte Haut. Das im Kaffee enthaltene Koffein strafft, während das Salz Schüppchen und Schmutz entfernt. Der Honig pflegt und hemmt Entzündung. Der Joghurt schenkt Nährstoffe.

Und weil die Haut nach dieser gründlichen Reinigung besonders aufnahmebereit ist, kann sie von folgender Wellness in hohem Maße profitieren. Mandelöl und Olivenöl sind dafür ideal. Ebenso wie eine Mischung aus pürierten Bananen und Quark oder Joghurt. Wer seine Haut hingegen ganz schnell und ohne Besuch in der Küche pflegen möchte, findet im Pflegeratgeber von Niveamen.de die richtigen Produkte.

Natürliche Hausmittel für Nägel und Haare

Eine Mischung aus fein gemahlenem Salz und Öl aus Mandel, Avocado, Jojoba oder Olive, auf Händen, Füßen und Nägel verrieben, entfernt Hornhaut und Nagelhaut. Zugleich hat diese Kombination eine pflegende Wirkung. Zwischen diesen Peelings kann pures Öl für weiche Haut und starke Nägel sorgen. Allerdings nur, wenn es regelmäßig angewendet und die Ölsorte häufiger gewechselt wird.
Öl ist aber nicht nur eine Wohltat für die Nägel. Auch trockene Haare können von seiner Wirkung profitieren. Damit das Ergebnis nicht fettig und strähnig wird, sollte Öl nur in den Spitzen angewendet werden. Für die restliche Pflege sorgt ein verquirltes Eigelb, das 5 bis 10 Minuten einwirken kann. Eine Spülung mit Apfelessig bringt Glanz ins Haar. Kamillentee frischt blondes, Kaffee dunkles Haar auf und bringt es zum Strahlen.

Pflege von außen und innen

Joghurt, Öl, Honig, Früchte und andere gesunde Lebensmittel sind ideal für die Pflege von Haut und Haar. Nicht umsonst sind sie in immer mehr Pflegeprodukten enthalten. Ihre Wirksamkeit ist aber nicht nur auf die äußere Anwendung begrenzt, auch eine ausgewogene Ernährung kann sichtbare Erfolge bringen.

photo: amok.lv – fotolia