Haushaltsgeräte: Die größten Energiefresser

22. Oktober 2010 Aus Von Linda

Haushaltsgeräte können richtige Energiefresser sein und unsere Stromrechnung in die Höhe treiben. Mit welchen Geräten Sie im Haushalt sparen können erfahren Sie in diesem Text.


Bei dem Kauf von neuen Haushaltsgeräten sollte nicht nur der Preis eines Geräts eine wichtige Rolle spielen, sondern auch der Stromverbrauch bzw. die Stromeffizienz. Man sollte nämlich bedenken, dass man für die Haushaltsgeräte über 100 Euro Stromkosten im Jahr ausgibt. Deshalb kann sich ein teureres Gerät mit sehr niedrigem Stromverbrauch nach einigen Jahren preislich auszahlen, denn ein älteres Gerät kann einen fast doppelt so hohen Stromverbrauch haben.

Kühlschränke, Waschmaschinen, Trockner und Geschirrspüler sind die top Energiefresser in der Küche. Um Ihren Stromverbrauch zu minimieren sollten Sie daher bei diesen Geräten anfangen. Vor allem die neuartigen Trockner sind viel energiesparender geworden.

So kann mit dem richtigen Trockener, im Vergleich zu einem ca. 10 Jahre alten Modell, mehr als die Hälfte des jährlichen Strompreises eingespart werden.

Auch bei den Kühlschränken kann stark gespart werden. Denn ein stark veraltetes Modell hat einen jährlichen Strompreis von ca. 50 Euro. Dieser kann durch ein modernes Gerät auf ca. 25 Euro minimiert werden.

Bei den Wasch- und Spülmaschinen kann mit neueren Modellen ebenfalls Strom gespart werden. Bei den Geräten für die Reinigung wurde in den letzten Jahren aber vor allem der Wasserverbrauch verkleinert. Somit werden mit guten Maschinen auch die Wasserkosten stark verkleinert, da im Durchschnitt bis zu 10 Litern im Jahr gespart werden.

Wie erkennt man ein energieeffizientes Haushaltsgerät?

Die Energieeffizienz eines Gerätes ist relativ einfach zu erkennen, da in der EU die Vorschrift herrscht, alle Haushaltsgeräte mit dem gängigen Energielabel zu kennzeichnen. Dieses Label teilt die Geräte in Klassen von A++ bis G ein, wobei A++ das Beste ist. Früher gab es nur die Gruppen A bis G. Doch die technische Entwicklung in diesem Bereich steigt rasant an, so dass die neusten Geräte weit mehr als die Gruppe A bieten. Viele Anbieter versuchen aber immer noch ihr Gerät der Gruppe A, als besonders stromsparend zu vermarkten. Passen Sie daher besonderes darauf auf und bevorzugen Sie Geräte mit dem Label A+ oder A++.