Haus- und Hilfsmittel gegen raue Lippen im Winter

Haus- und Hilfsmittel gegen raue Lippen im Winter

26. November 2013 Aus Von Linda

Gerade in der kalten Jahreszeit leiden viele unter rauen und spröden Lippen. Schuld daran ist nicht nur die Kälte, sondern auch überheizte, trockene Raumluft. Jetzt brauchen die Lippen besonders viel Pflege.

Wenn das Kollagen langsam schwindet

Nicht nur Kälte und überheizte Räume sorgen dafür, dass die Lippen schnell spröde und rissig werden, auch UV-Bestrahlung, falsche Ernährung und das Alter beeinflussen die Geschmeidigkeit der Lippen. Ab dem vierzigsten Lebensjahr verliert die Mundpartie pro Jahr ca. ein Prozent des Kollagengehaltes. Wer also noch vor einigen Jahren keine Probleme mit spröden Lippen hatte, kann diese im Alter durch die geringere Kollageneinlagerung erhalten. Mit einer guten Pflege kann dieser Prozess jedoch etwas verlangsamt werden. Wichtig ist dabei die richtige Wahl der Pflegeprodukte.

Die Sucht nach Pflegestiften

Vielleicht haben Sie die Warnung: „Pflegestifte machen süchtig“ auch schon gehört. Dass Lippenpflege die Trockenheit nur verstärkt ist allerdings eher ein Gerücht und eine Abhängigkeit von diesen Produkten ist auch eher unwahrscheinlich. Der Eindruck, immer häufiger die Lippen eincremen zu müssen, entsteht eher dann, wenn zu wenige Pflegestoffe im Stift enthalten sind. Wer sich unsicher ist, sollte sich beim Kauf einer Lippenpflege in der Apotheke genauer informieren. Hier erhalten Sie hochwertige Produkte mit Sheabutter oder Aprikosenkernöl, die die kleinen spröden Unebenheiten ausgleichen und die Lippen pflegen.

Die Lippen pflegen aber richtig

Mit den richtigen Pflegeprodukten können Sie trockenen, rissigen Lippen für immer Ade sagen. Ein paar kleine Tricks sorgen zusätzlich für einen geschmeidigen Kussmund:

  • Benutzen Sie einmal wöchentlich eine weiche Babyzahnbürste und massieren Sie damit vorsichtig Ihre Lippen.
  • Vermeiden Sie es an Ihren Lippen zu knabbern.
  • Waschen Sie sich den Mund nach einem salzreichen Essen und cremen Sie danach Ihre Lippen ein, damit diese nicht vom Salz austrocknen.
  • Vermeiden Sie es Ihre Lippen zu benetzen, wenn diese sich trocken oder spröde anfühlen. Benutzen Sie lieber einen Pflegestift.

Pflege ist sehr wichtig für die Lippen und das Gerücht, um die Sucht nach Fettstiften, können Sie getrost vergessen.

Bild: Fotowerk – Fotolia