Grill reinigen – damit das Fleisch auch noch am Ende der Saison schmeckt

18. Mai 2010 Aus Von Linda

Was gibt es Schöneres als in großer Runde zu grillen, wäre da nicht das leidige Grill reinigen am nächsten Tag. Doch es gibt Möglichkeiten, denn Grillrost schon abends so zu behandeln, dass es am folgenden Tag ein Leichtes ist ihn zu säubern.

Der Sommer naht und damit brechen die schwülen Abende an, die förmlich nach einem Grillabend mit Freunden schreien. Man sitzt zusammen, isst, trinkt, redet und freut sich über die Geselligkeit, wäre da nicht das Säubern des Grillrosts, denn der sieht nach einem ordentlichen Grillvergnügen alles andere als sauber aus. Den Grill reinigen kann man auf viele verschiedene Arten, jedoch ist es gut zu wissen, dass es auch ein paar Tricks gibt, die die Reinigung erleichtern.

Grill reinigen mit einfachsten Mitteln

Wer einen Garten besitzt, der sollte seinen Grillrost über Nacht ins feuchte Gras legen. Zum Einen wird durch die Feuchtigkeit der Schmutz eingeweicht und zum Anderen leisten auch die ein oder anderen Insekten einen nützlichen Dienst, indem sie die Grillrückstände abknabbern. Am nächsten Tag lässt sich der Rost problemlos unter heißem Wasser und mit ein wenig Spülmittel säubern.

Eine weitere Methode ist, denn Grill nach der Benutzung ordentlich aufzuheizen, so dass das Fett und andere Verschmutzungen verbrennen, anschließend den noch heißen Rost mit einer Drahtbürste abbürsten. Jedoch kann es bei diesem Vorgang zu einer ordentlichen Rauchentwicklung kommen, was vielleicht nicht überall sinnvoll ist. Eine weitaus saubere Angelegenheit ist das Einwickeln des Grillrosts in Zeitungspapier. Das Ganze muss dann noch gut mit Wasser durchfeuchtet werden, am besten die ganze Nacht. Am nächsten Tag lässt sich der Rost ohne Probleme reinigen.

Hausmittel oder doch lieber chemische Reiniger?

Besitzt man weder einen Garten, noch einen Balkon oder möchte man den Grillrost einfach schnell wieder sauber bekommen, der kann auch einen Backofenreiniger benutzen. Jedoch sollte man diesen wenigstens einen Tag einwirken lassen. Ein weiterer Tipp ist ein Fettlöser-Spray, welches es schon recht günstig in Drogerien oder Discountern gibt. Den Grillrost einsprühen, einweichen lassen und abwaschen und fertig ist der Grillrost für die nächste Party und neue Grillrezepte auf dem nächsten BBQ.