Gegen unangenehmen Geruch: Duft für den Staubsauger

4. November 2011 Aus Von Linda

Der Staubsauger kann gegen einen unangenehmen Geruch in der Wohnung helfen. Ein selbstgemachter Duft für den Staubsauger sorgt für frische Luft beim Putzen.


Oftmals halten sich unangenehme Gerüche tagelang in der Wohnung – sei es durchs Kochen, Rauchen, Feste Feiern oder aufgrund anderer Ursachen. Diverse Mittel versprechen Abhilfe, und sollen die Raumluft neutralisieren bzw. verbessern. Wer dabei am liebsten gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt, dem sei ein Staubsauger-Duft empfohlen. Dadurch wird die Wohnung nicht nur staubfrei, sondern erhält auch noch einen angenehmen Geruch.

Duft für den Staubsauger: einfach, günstig, effektiv

Verschiedene Tipps können nicht nur unangenehme Gerüche aus dem Staubsauger vermeiden, sondern beim Saugen auch gleichzeitig für einen Frischeduft im Raum sorgen. Beispielsweise kann man man etwas in Duftöl getränktes Küchenpapier in den Staubsaugerbeutel geben, welche dann, durch die Lüftung des Gerätes ihren angenehmen Geruch verbreiten. Wer einen Wachmacher in Duftform bevorzugt, sollte einen Löffel Kaffeepulver aufsaugen und den Aromaduft genießen. Auch für Tee-Liebhaber findet sich eine geeignete Alternative, indem sie einfach ihren Lieblingstee lose in den Staubsauger geben. Und wem der Geruch von frischer Wäsche am liebsten ist, der kann auch 1-2 Esslöffel Waschpulver vor dem eigentlichen Staubputz aufsaugen.

Weihnachtlicher Duft aus dem Staubsauger

Passend zur Weihnachtszeit kann man auch mit dem entsprechenden Staubsaugerduft aufwarten. Zimtstangen, Nelken oder getrocknete Zitrusfrüchte im Staubsaugerbeutel, eignen sich hervorragend, um einen weihnachtlichen Duft in der Wohnung zu verbreiten. Mit den selbstgemachten Düften für den Staubsauger, kann man sich chemische Granulate sparen, die es in der Haushaltswarenabteilung zu kaufen gibt. Außerdem geht das Staubsaugen doch gleich viel leichter von der Hand, wenn man zur gleichen Zeit damit eine tolle Raumatmosphäre schaffen kann.