Gedeckter Tisch

4. Mai 2011 Aus Von Linda

Wer gerne kocht und backt und seine Freunde, Bekannte und die Familie mit kulinarischen Leckereren überrascht, muss diese anschließend auch an einem hübsch gedeckten Tisch präsentieren können.

„Das Auge isst mit“

„Das Auge isst mit“, ist nicht nur ein Spruch, sondern Realität, was schon bei den Speisen anfängt. Wenn Schnitzel, Kartoffelbrei, Soße und Gemüse nur lieblos auf den Teller gelegt wurden, schmeckt das Essen weniger gut, als wenn die einzelnen Bestandteile dekorativ und stilvoll angerichtet wurden. Dabei achtet man auf Farben und Dekorationen, zum Beispiel durch Petersilienzweige oder Soßen, mit denen man den Tellerrand verziert. Wer ein erstklassiges Menü, zum Beispiel für eine Hochzeit oder eine Geburtstagsfeier, zaubern möchte, muss sich dafür viel Zeit nehmen und ein Händchen für künstlerische Verschnörkelungen haben.

Deko und Essen im Einklang

Neben dem Anrichten der Speisen auf dem Teller und der Getränke im Glas, isst das Auge auch beim Dekorieren des Tisches mit. Natürlich schmeckt das Essen nicht wirklich anders, doch unser Gehirn verarbeitet Optisches, Duftendes und Geschmackliches nur im Einklang miteinander, weshalb Rotwein und ein Erdbeerdessert bei Kerzenschein mit dem oder der Liebsten besonders gut schmecken. Als erstes sucht man passende Tischdecken aus, bei denen man für eine Hochzeit zum Beispiel weiße Spitze, für eine Gartenparty dagegen lieber schnell reinigende Wachstuchsdecken wählt.

Passende Tischdecken für Feierlichkeiten

Es gibt Tischdecken mit Verzierungen und besonderen Nähten, in verschiedenen Größen und Formen, so dass man für jede Feierlichkeit passende Tischdecken findet. Als Farbtupfer dienen anschließend Servietten, Tisch- und Menükarten, sowie Streudeko oder Blumen und ein stilvolles Kaffee- und Besteckservice. Haben Sie viele Gäste, ist es am besten, ein Büffet vorzubereiten, an denen sich jeder selbst bedienen kann. Dieses sollte sich optisch am anderen Tisch orientieren und die Speisen sollten ebenso stilvoll und elegant dargestellt werden. Erst dann schmeckt das Essen, passend zum Anlass, genau so gut, wie Sie es sich wünschen.

Foto: Christian Schwier – Fotolia.com