Garderobenwechsel: So lagern Sie Ihre Sommerkleidung richtig

Garderobenwechsel: So lagern Sie Ihre Sommerkleidung richtig

25. November 2014 Aus Von Linda

GarderobenwechselWenn der Kleiderschrank umgekrempelt wird und Winterjacken Einzug erhalten, müssen andere Kleidungsstücke erst einmal woanders Platz finden. So ist es auch mit der Sommergarderobe, die gerne auf dem Dachboden oder im Keller unterkommt. Aber wie lagern Sie diese richtig und geschützt?


Sommerkleidchen und Co. müssen zu dieser Jahreszeit überwintern. Kleidersäcke oder Schutzhüllen werden da gerne genutzt. Allerdings gibt es einige Regeln zu beachten…

Mottenschutz

Motten lieben getragene Kleidung. Deshalb sollte sie vor dem Verstauen dringend gewaschen werden. Der Geruch von Schweiß in Textilien sowie Hautschüppchen und Schmutz ziehen die kleinen Falter magisch an.

Besonders beliebt bei Motten: Tierische Textilien wie Fell, Lammwolle oder Seide. Von dem in ihnen enthaltenen Keratin ernähren sie sich besonders gern.

Zum Schutz vor Motten legen Sie deshalb ein kleines Säckchen mit getrocknetem Lavendel oder Zedernholz in den Kleiderbeutel. Den Geruch mögen Motten überhaupt nicht!

Schutz vor Feuchtigkeit

Nachdem die Kleidung gewaschen und getrocknet ist, sollte sie dringend sicher und staubfrei verpackt werden.

Anders als gedacht sind Plastikbeutel nicht ideal, da sie nicht atmungsaktiv sind und enthaltene Feuchtigkeit im Beutel bleibt und schließlich anfangen kann zu schimmeln. Auch Abstand halten sollten Sie vor Pappkartons, die auf dem Boden oder an der Wand stehen. Gerade im Keller sind diese feucht. Stellen Sie Kartons also lieber in ein Regal. Da bleiben sie trocken.

Wer kann, darf seine Kleider auch gerne auf einen Kleiderständer hängen. So bleiben sie glatt und liegen nicht so eng aneinander. Schutzhüllen aber sollten hier dringend verwendet werden, da die Textilien sonst einstauben.

Vakuum-Beutel

Vakuum-Beutel finden Sie mittlerweile in vielen Online-Shops. Die Hüllen bieten Platz für viele Klamotten. Mithilfe eines Staubsaugers wird dann die Luft aus dem Beutel gesogen und Sie können Ihre Kleidung platzsparend, sauber und geruchssicher verstauen.

Foto: Thinkstockphotos, Digital Vision, Digital Vision