Französische Fischsuppe Bouillabaisse

25. Juli 2012 Aus Von Linda

Die französische Fischsuppe Bouillabaisse ist eine Suppenspezialität aus der Provence, die verschiedene Fisch- und Gemüsesorten harmonisch kombiniert.

 

Die Zutaten (für 5 Personen)

 

Sie nehmen je einen Wolfsbarsch, eine Dorade, einen Knurrhahn und einen Seeteufel, sowie Seeteufelfilets. Des Weiteren werden eine Fenchelknolle, Poree, drei Möhren, eine Sellerieknolle, zweimal Wurzelpetersilie und eine Tomate gebraucht.

Zum Würzen verwenden Sie ein Bund Thymian, zwei Estragonblätter, zwei Lorbeerblätter, eine Messerspitze Safran, acht Wacholderbeeren, Meersalz und Pfeffer. Ein Esslöffel Hummerpaste, vier Esslöffel Anisschnaps, eine Flasche Weißwein, vier Eigelb, 100 ml Sahne, Olivenöl, Butter, Zitrone, zwei Knoblauchzehen, eine Chilischote, Semmelbrösel und ein Esslöffel Tomatenmark komplettieren die Zutatenliste.

 

Die Zubereitung

 

Sie putzen das Gemüse, schneiden es in Würfel und schwitzen es dann in einem großem Topf mit Öl und Butter an und löschen es mit dem Weißwein ab.

Die gewaschenen, ausgenommenen, ganzen Fische samt Kopf, geben Sie hinzu. Anschließend fügen Sie die Kräuter, Gewürze und die Hummerpaste bei, füllen Wasser bis zur Wunschmenge auf und schmecken mit Salz und Pfeffer ab. Das Ganze lassen Sie nach kurzem Aufkochen, eine halbe Stunde bei leichter Hitze ziehen. Damit sich das Aroma der Fischsuppe vollends entfaltet, lassen Sie diese eine Nacht ruhen.

Die Suppe ist am nächsten Morgen gut durchgezogen, wird abermals erwärmt und später durch ein Tuch passiert. Die gewonnene Brühe schmecken Sie ab und schlagen Sie mit den Eigelben und der Sahne auf.

Die Seeteufelfilets schneiden Sie in Medaillons und braten diese kurz in einer Pfanne an. Mit etwas Zitronensaft löschen Sie ab.

Jetzt kann angerichtet werden. Die Medaillons legen Sie in die Teller und füllen mit der Suppe auf.

 

Eine Beilage zur Bouillabaisse ist die Rouille. Dazu weichen Sie die Semmelbrösel in etwas Fischsuppe ein, fügen zerriebene Chilischote und Knoblauchzehen, Olivenöl, Tomatenmark und Salz hinzu und verrühren die Zutaten zu einer geschmeidigen Paste, welche zusammen mit Brot zur Fischsuppe gereicht wird.

 

Foto von oliver-marc steffen – Fotolia

Werbung