Fliesenfugen reinigen – wie die Fugen wieder weiß werden

26. September 2008 Aus Von Linda

Nach einiger Zeit sehen die Fugen zwischen den Fliesen oft nicht mehr so schön aus. Aber wie kann ich sie einfach und kostengünstig reinigen? Hier ein paar Tipps und Tricks, die ihnen dabei helfen sollen:

Vermeiden sie von vornherein hellen Fugenzement bei großen Flächen. Da Fugen saugfähig sind können sie sie mit Fleckschutz bzw. Fugenschutz imprägnieren. Die Mittel dringen in die Poren ein und überziehen sie mit einem hauchdünnen Film. Vorsicht ist geboten: Nicht alle Fliesen können imprägniert werden.

Sollten sie glasierte oder andere nicht saugfähige Fliesen besitzen sollten sie das Mittel mit einem kleinen Pinsel in die Fuge einarbeiten.

Auch Backpulver und feuchtes Küchenpapier soll den Fugen ihr Weiß zurückbringen.

Fugen sind nicht säurebeständig. Da in fast allen handelsüblichen Reinigungsmitteln säurehaltige Substanzen enthalten sind, sollten sie beispielsweise vor dem entfernen von Kalkrückständen aus dem Duschbereich, die Fugen vorwässern.

Fugen haben keine besonders gute Stabilität, sodass man keine harten Bürsten oder alte Zahnbürsten verwenden sollte. Auch dreckiges Putzwasser verschmutzen die Fugen noch stärker.

Achten sie darauf immer saubere Lappen und frisches Wasser zu haben.

Sollten sie Fragen zu ihren Fliesen oder Fugen haben fragen sie ihren Fliesenleger.

Sollten sie selbst Interesse am Beruf des Maurers oder Fliesenlegers, zum Beispiel in Berlin haben, informieren sie sich im Internet darüber. Gerade in Berlin gibt es viele Fliesenlegen und auch Maurer in Berlin, die speziell für „Hobbyhandwerker“ entsprechende Kurse anbieten, damit sie ihr eigenes Heim ordentlich und verletzungsfrei sanieren oder renovieren können.