Fleischgerichte – Die ganze Welt des Kochens

13. November 2010 Aus Von Linda

Essen ist für jeden Menschen auf der Welt ein ganz essenzielles Thema. Gerade zu Kriegszeiten oder nach dem Krieg ist jedoch gerade Essen oftmals Mangelware gewesen und dementsprechend erfreut waren die Menschen auch, wenn sie in seltenen Fällen einmal ein Stück Fleisch auf dem Teller hatten.

Fleisch auf dem Speiseplan

In der heutigen Zeit ist das längst kein Thema mehr und jeder Mensch kann so viel Fleisch oder andere Nahrungsmittel essen wie er möchte beziehungsweise braucht. Es ist inzwischen sogar so, dass viele Personen heute nahezu jeden Tag Fleisch essen und sich einen anderen Speiseplan gar nicht mehr vorstellen können. Dies ist auch nicht weiter schlimm, da es für Fleisch in den unterschiedlichsten Formen unzählige Zubereitungsformen gibt und so auch die Möglichkeit besteht, eine facettenreiche Abwechslung in den Speiseplan einzubringen.

Ein Paradies für Fleischesser

Wer sich gerne und oft mit Fleisch bekocht, der hat hierfür eine Vielzahl an Rezepten und Zubereitungsformen zur Auswahl. Ob gekocht, gegrillt oder auch gebraten, Fleisch schmeckt einfach in allen Arten gut! Doch welches Fleisch ist für welches Gericht geeignet und stimmt es, dass häufiger Fleischgenuss schlecht für die Gesundheit ist? Um auf den letzten Punkt einzugehen, sollte gesagt werden, dass es selbstverständlich mit Fleisch ebenso ist, wie mit den meisten Dingen im Leben. Genuss in Maßen ist immer besser als Genuss in Massen. Nichtsdestotrotz gehört Fleisch für einen Großteil der Menschen einfach zum Speiseplan dazu und genau so zahlreich sind auch die Rezepte. Viele Kochbücher gehen dabei auf die verschiedenen Fleischsorten ein und zeigen dem kochwilligen Leser, welches Fleisch sich für welche Zubereitung eignet. So ist gerade Geflügel zum Beispiel hervorragend für das Grillen geeignet, da hier die Haut besonders knusprig und schmackhaft wird. Auf der anderen Seite eignet sich gerade Kalbfleisch sehr gut für die Verarbeitung als Schnitzel, da dieses sehr zart und dementsprechend lecker wird. Dagegen sind Rindfleisch oder Schweinefleisch als Braten eine wahre Gaumenfreude und sind in vielen Regionen heiß begehrt.

Auch Trends sind einen Versuch wert

Egal, welche Fleischsorte man auch bevorzugt, in jedem Fall empfiehlt es sich, das Fleisch zu Beginn bei großer Hitze schön scharf anzubraten und danach die Temperatur drastisch zu reduzieren und dafür lieber ein wenig mehr Zeit einzuplanen. Durch diese Vorgehensweise erhält man ein Fleischgericht, welches schön braun gebraten ist, im Inneren jedoch besonders zart ist und somit auf der Zunge zergeht. Was die Beilagen zu Fleischgerichten angeht, so sind hier den Wünschen keine Grenzen gesetzt. Ob Kartoffeln, Reis, Nudeln oder auch einfach Salat, passend sind im Grunde genommen alle Beilagen. Gerade in der heutigen Zeit kommen auch immer mehr Rezepte und Gerichte aus fernen Ländern nach Deutschland. So eröffnen zum Beispiel immer mehr Steakhäuser hierzulande und erfreuen sich inzwischen sehr großer Beliebtheit. Aber auch Zubereitungsarten aus der Türkei oder aus Griechenland gehören schon seit Langem zum Speiseplan hier und gelten schon als vollwertig integrierte Rezepte. Wer gerne Fleisch ist, sollte diese Speisen auf jeden Fall einmal versuchen, da man hier ein ganz neues Geschmackserlebnis bekommt, welches sicherlich ein gewisses Suchtpotenzial besitzt!

Foto: Monkey Business – Fotolia

(Werbung)