Flecken auf Wand und Tapete entfernen – so geht’s

Flecken auf Wand und Tapete entfernen – so geht’s

6. Januar 2015 Aus Von Linda

Einmal nicht aufgepasst und schon ist das Glas Rotwein umgestoßen und man hat Flecken an der Wand und auf dem Boden. Oder am Kopfende eines Bettes zu häufig das gefärbte Haar angelehnt und ein grauer Schleier macht sich auf der Tapete breit. Doch wie können solche Flecken entfernt werden?


Mit Wasser und Lappen braucht man gar nicht erst kommen, das verreibt den Dreck nur weiter und mit Pech wäscht es auch noch die Farbe aus der Tapete. Sehr unschön!
Was also tun? Wer zufällig einen Eimer Farbe im passenden Farbton da hat, ist fein raus. Einen Klecks nehmen, drüberpinseln, fertig! Doch sind die Wände mal nicht gerade frisch angestrichen, kann auch das zu einem unpassenden Fleck führen.

 

Schulkreide und Radiergummi

Wer weiße Wände hat kann zumindest für den Moment den Fleck mit weißer Schulkreide verschwinden lassen. Das funktioniert zumindest bei kleinen Spritzern und Klecksen. Optisch sind die dann zumindest für einige Tage unsichtbar.

Einige Hausfrauen schwören auch auf die Verwendung handelsüblicher weißer Radiergummis. Diese sollen Flecken angeblich restlos „ausradieren“. Tut es das übliche Radiergummi für den Bleistift nicht, sind auch Radiergummis für Wildleder zu empfehlen. Aber Achtung: Diese sollten neu und unbenutzt sein, denn bereits abgetragener Schmutz, der noch am Gummi haftet, kann so auf die helle Wand übertragen werden.

Speisestärke und Löschpapier

Für Fettflecken gibt es folgende Tipps: Rühren Sie einen dicken Brei aus Ton und Wasser an und tragen Sie diesen auf den Fleck auf. Die Masse können Sie am nächsten Tag mit einem Spachtel vorsichtig abkratzen. Das Aber geht natürlich nur bei einer glatten Tapete. Keine Raufaser!

Ist gerade kein Ton zur Hand, können Sie es auch mit einer Paste aus Speisestärke und Wasser probieren. Diese tragen Sie ebenfalls auf den Fleck auf, lassen es trocknen und bürsten es am nächsten Tag ab. Diese Methode ist etwas schonender und auch bei einer unebenen Tapete anzuwenden.

Außerdem sollen sich frische Fettflecken auch mit dem Löschpapier entfernen lassen. Hierfür einfach das Löschpapier über den Fleck legen, mit einem heißen Bügeleisen sanft darüber bügeln und fertig. Das aber funktioniert wirklich nur bei frischen Fettflecken!

Andere Flecken sollen mit einem in Benzin getränkten Wattebausch vorsichtig abgeputzt. Hier aber kann auch die Farbe mit abgetragen werden. Also Vorsicht!

Foto: Thinkstockphotos, iStock, DragonImages