Fettarm essen und viel bewegen

30. August 2011 Aus Von Linda

Während die Modeindustrie die Traummaße vorgibt und die meisten versuchen diesen Standards nachzueifern, ist das verfolgte Ziel ganz banal: wir möchten anziehend sein, gut aussehen, eine attraktive Ausstrahlung haben. Dafür wird versucht mit strengen und sehr einseitigen Diäten die über die Jahre angeeigneten Kilos in kürzester Zeit los zu werden. Hält man sich an die Diätvorgaben nimmt man natürlich ab, allerdings nicht nur an Gewicht. Auch die Muskeln leiden darunter und der Jojo- Effekt ist nur eine Frage der Zeit, da fast jeder in seine gewohnten Essmuster zurückfällt.

Mit den notwendigen Vitaminen einen guten Start in den Tag

Ein fitter und vitaler Körper voller Lebenslust und Energie, das hätte wohl jeder von uns gerne. Doch mit aggressiven Diäten und strengen Kuren ist das nicht zu erreichen. Vielmehr muss sich etwas im Kopf und im Körper bewegen. Die seit Jahren bestehenden Essgewohnheiten müssen nämlich ummodeliert und mehr Fitness im Alltag mit eingebaut werden. Viele von uns sind schon beim Frühstück unter den Markisen des Cafés. Es werden Brötchen mit viel Auflage geschlemmt, Kaffee mit Extra Kondensmilch dazu getrunken. Fett und unzureichende Ballaststoffe machen schon in den ersten Morgenstunden unseren Körper träge. Das muss nicht sein. Stattdessen kann man am Morgen schon etwas Gutes für sich tun, mit viel Obst oder frischgepresstem Saft und dazu ein Müsli mit den notwendigen Vitaminen für einen guten Start für Körper und Seele. Auch sportlich kann man mit Kleinigkeiten das Verhalten ändern, zum Beispiel die Treppe statt des Aufzugs und das Fahrrad statt des Autos zu benutzen, sind große Fortschritte. Es sind die kleinen Dinge, die unserm Leben mehr Qualität geben. Auch beim Kochen. So kann man Schmand und harte Fette durch Olivenöl in viel kleineren Mengen ersetzen. Sahne und Co. sollten aus der Küche verbannt werden stattdessen ist Sojasoße eine effektive Lösung für den Genuss. Genuss steht auch bei fettarmer Küche an oberster Stelle. Frische Zutaten und gute Produkte zahlen sich aus. Dem Körper das zu geben was er wirklich braucht, nämlich Vitamine und Ballaststoffe. Wer seinem Wohlbefinden Achtsamkeit schenkt, wird mit einem vitalen Körper belohnt.

Image: Tomo Jesenicnik – Fotolia

Werbung