Entspannung pur: Wellness-Tipps für den Alltag

Entspannung pur: Wellness-Tipps für den Alltag

5. November 2013 Aus Von Linda

Entspannung pur: Wellness-Tipps für den Alltag Andauernde Erreichbarkeit, ein stressiger Beruf und ständige Bereitschaft gehören mittlerweile zu unserem Alltag. Dabei vergessen wir uns gern selbst – eine Auszeit muss inzwischen geplant werden, damit wir der ständigen Eile entfliehen. Mit diesen einfachen Wellness-Tipps machen wir uns schnell und einfach rundum glücklich.

Verwöhnen Sie sich selbst – sie haben es verdient

Sie haben nur zehn Minuten?
Dann nehmen Sie sich ein Reinigungstuch mit Panthenol und wischen Ihr Make-up ab. Ihre Haut beruhigt sich sogleich. Im Anschluss eine Schaummaske mit Meeresmineralien und Pflanzenextrakten. Sie spendet Ihrer Haut Feuchtigkeit und glättet das ein oder andere Fältchen. Da die Maske ausreichend Pflege bietet, können Sie direkt ein neues, leichtes Make-up auflegen. Das Verwöhnprogramm – auch für die Mittagspause.

Ihnen bleiben noch etwa 20 Minuten?
Bevor – was… Sie sind dran. Lassen Sie sich ein wärmendes Fußbad ein. Das Wasser sollte etwa 38 Grad heiß sein. Ein Lavendel-Badezusatz entspannt zusätzlich. Während Sie Ihren Füßen etwas Gutes tun, verwöhnen Sie Ihre Hände. Handpflege entspannt nämlich ungemein. Erst feilen Sie Ihre Nägel in Form. Dann sorgt ein Handpeeling für weiche Haut. Abschließend cremen Sie die Hände ein. Wenn Sie dies mit einer kleinen Handreflexzonenmassage verbinden, merken Sie wie die Energie zu Strömen beginnt. Dafür massieren Sie jeden einzelnen Finger mit kreisenden Bewegungen von unten nach oben. Danach aktivieren Sie kreisend den Druckpunkt mittig in der Handinnenfläche.

Keine Badewanne vorhanden?
Kein Problem – auch mithilfe der Dusche können Sie sich eine Auszeit gönnen. Öffnen Sie Ihre Hautporen mit heißem Wasser, brausen Sie sich ordentlich ab. Nun rubbeln Sie sich mit einem Körperpeeling kräftig ab. Ein Peeling mit Vanilleduft eignet sich besonders – denn der Duft der Vanille streichelt und entspannt die Seele. Gründlich abduschen und mit einem angewärmten Handtusch die Haut leicht abtupfen. Schlüpfen Sie nun in den Bademantel. Sie haben noch keinen? Im Internet finden Sie verschiedene Bademäntel-Serien.

Haben Sie noch mehr Zeit?
Dann ist der Moment für ein Gesichtsdampfbad mit Kamillenblüten gekommen. Drei Minuten über dem heißen Dampf genügen, um die Gesichtsporen zu öffnen. Tupfen Sie nun das Gesicht vorsichtig ab und legen Sie eine Reinigungsmaske auf. Ihre Haut wird dadurch von Unreinheiten befreit und verhilft zu einem strahlenden Teint. Mit warmem Wasser abwaschen. Jetzt massieren Sie Ihre Gesichtshaut mithilfe einer Pflegeampulle. Dafür trommeln Sie die Haut mit den Fingern ab. Die Durchblutung wird angeregt und Ihre Mimik entspannt sich automatisch.

Wellness zu zweit?
Dann verwandeln Sie Ihr Bad in eine Wellness-Oase. Stellen Sie duftende Kerzen auf und sorgen Sie für eine atmosphärische Musik. Warmes Licht, Aromen und softe Musik sorgen für Stressabbau. Gönnen Sie sich und Ihrem Partner ein ausgiebiges Vollbad, wobei die Wassertemperatur 38 Grad Celsius nicht übersteigen sollte. Mit sprudelnden Badetabs wird Ihre Badewanne kurzzeitig sogar zum Whirlpool. Genießen Sie Ihre Zweisamkeit und begeben Sie sich gemeinsam auf eine kleine, meditative Gedankenreise. Nutzen Sie das abschließende Eincremen zur gegenseitigen Massage. Dabei vor allem die Fußunterseiten und Zehen beachten, dadurch wird der gesamte Körper durchwärmt.

Wellness kann so einfach sein

Einfach mal abtauchen, den Körper angenehm peelen und massieren, entspannten Klängen lauschen und sich vom Licht einer Kerze verzaubern – wann haben Sie das zuletzt gemacht? Schalten Sie noch heute ab, vergessen Sie den Alltag und verwöhnen sich mit neuer Energie. Damit fördern Sie Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden.

Foto: Gennadiy Poznyakov – Fotolia