Duschkabine auf Hochglanz bringen: So gelingt es mit Hausmitteln

Duschkabine auf Hochglanz bringen: So gelingt es mit Hausmitteln

30. Januar 2014 Aus Von Linda

Artikelgebend sind Haushaltstipps für saubere Duschkabinen. Das Reinigen von Duschkabinen gehört wohl nicht zu den beliebtesten Hausarbeiten, denn oftmals ist es mühselig und schweißtreibend. Vielleicht gibst du dir noch so viel Mühe und trotzdem bleiben Kalkflecken oder Streifen zurück? Dabei kann man eine Duschkabine mit einfachen Hausmitteln säubern – teure Reiniger sind hierfür nicht erforderlich. Hier erfährst du, wie du deine Duschkabine mit den richtigen Hausmitteln reinigst und welche Vorkehrungen zu treffen sind, damit sie länger sauber bleibt.

Duschkabine reinigen: So geht es Schritt für Schritt

In Duschkabinen sammeln sich häufig Seifenrückstände, Kalk oder andere Verschmutzungen an. Um diese möglichst leicht zu entfernen, fügst du zum Reinigungswasser einfach etwas Shampoo (alternativ einen Tropfen Geschirrspülmittel) und einen großen Spritzer Essig hinzu. Shampoo oder Geschirrspülmittel unterstützen dich im Kampf gegen Fett und andere Verschmutzungen, Essig gegen Kalkrückstände. Um alle Rückstände erfolgreich zu entfernen, sollte man anschließend alle Duschkabinenwände und -oberflächen mit einem in dem Shampoo-Essig-Wasser getränkten Putzschwamm oder Lappen abwischen. Sind alle Flächen gründlich gereinigt, werden sie im nächsten Schritt mit klarem Wasser abgespült. Hierzu eignet sich am besten die Handbrause. Mit einem sogenannten Fensterabzieher kann man nun das Wasser von den Kabinenwänden abstreichen. Das ist wichtig, da die Wasserrückstände andernfalls neue Kalkflecken hinterlassen. Besonders gründlich wird die Reinigung, wenn du die Gummilippe des Abziehers nach jedem Abzug mit einem Tuch trocken tupfst, denn so vermeidest du unschöne Wasserstreifen auf den Scheiben. Im letzten Schritt wird die Duschwanne trocken gewischt – am besten mit einem Mikrofasertuch.

Einige zusätzliche Reinigungstipps

  • Statt Essig kannst du auch etwas Zitronensäure mit in dein Reinigungswasser geben. Sie ist ebenso wirksam gegen Kalk und riecht darüber hinaus wesentlich angenehmer.
  • Um Vergilbungen an der Fuge, die sich zwischen Duschwanne und -wand befindet, zu beseitigen, hilft dir ein Päckchen Backpulver. Verrühre hierzu das gesamte Pulver mit einem Teelöffel Wasser und säubere mit dem Gemisch die Fuge. Am besten eignet sich hierfür eine aussortierte Zahnbürste, da man so auch an schwer zugängliche Stellen gelangt.
  • Vorsorge ist immer noch die beste Maßnahme gegen unschöne Kalkflecken und hartnäckige Verunreinigungen. Befreie daher nach jeder Dusche die Wände mithilfe des Abziehers von Wasserrückständen.


Image: LuckyPhoto – Fotolia