Domino-Muffins: die außergewöhnliche Leckerei

Domino-Muffins: die außergewöhnliche Leckerei

17. Dezember 2014 Aus Von Linda

Backen - VorbereitungWer noch nach einer kleinen Aufmerksamkeit für die Verwandten sucht ist mit den leckeren Domin-Muffins besten bedient. In einer Cellophantüte verpackt, machen sie einiges her. Für die Zubereitung aber sollten Sie etwa zwei Stündchen einplanen…

Zutaten

2 Muffin-Bleche
750 g Zartbitter-Kuvertüre
600 g Aprikosen-Konfitüre
500 g Marzipan
350 g Zucker
250 g Butter
200 g Mehl
140 g Puderzucker
6 Eier (Größe M)
4 EL Rum
2 TL Backpulver

Zubereitung

Fetten Sie die Mulden der 24 Muffin-Formen in Ihrem Blech.

Schmelzen Sie die Butter und 250g der Zartbitter-Kuvertüre.

Trennen Sie nun die Eier und schlagen Sie die Eigelbe mit dem Zucker auf.

Unter die Eigelb-Zucker-Mischung können Sie nun die Butter-Schokoladen-Mischung, anschließend das Mehl und das Backpulver unterrühren.

Schlagen Sie das Eiweiß steif und heben Sie es unter den in Punkt 4 entstandenen Teig.

Den fertigen Teig gießen Sie nun in die Muffin-Formen.

Bei Umluft 150 °C ca. 25 Minuten backen.

In der Zwischenzeit können Sie das Marzipan, den Rum und 125g Puderzucker miteinander verkneten und die Aprikosen-Konfitüre geschmeidig rühren.

Sind die Muffins fertig gebacken und etwas abgekühlt, werden Sie mit einem scharfen Messer waagerecht halbiert.

Bestreichen Sie alle Schnittflächen mit Konfitüre.

Rollen Sie nun die Masse aus Rum, Marzipan und Puderzucker aus und stechen Sie Kreise mit einem Durchmesser von etwa 5,5 Zentimetern aus um sie zwischen die beiden Muffin-Hälften zu legen.

Einen weiteren Marzipan-Kreis drücken Sie oben auf den Muffin.

Schmelzen Sie die restlichen 500 g Kuvertüre und streichen Sie sie auf die Maripan-Muffins.

Abkühlen lassen und fertig!

Foto: Thinkstockphotos, iStock, HANA76