Das kleine Geschenk: Selbstgemachte Pralinen

Das kleine Geschenk: Selbstgemachte Pralinen

18. November 2015 Aus Von Linda

Wir nähern uns der Weihnachtszeit und neben Socken, Pullovern und technischen Geräten schenken viele von uns gerne auch noch etwas kleines Selbstgemachtes. Wie wäre es da zum Beispiel mit leckeren Pralinen?
Pralinen

Wer seinen Verwandten zur kleinen Aufmerksamkeit außerdem etwas Selbstgemachtes schenken möchte, dem sind selbstgemachte Pralinen zu empfehlen. Um Ihre Kreativität anzuregen, stellen wir Ihnen heute drei leckere Rezepte vor.

Sahne-Würfel

Zutaten für ca. 30 Stück

700 g Vollmilchkuvertüre
50 g Zartbitterkuvertüre (55 %)
70 g Sahne
20 g weiche Butter
Etwas Blattgold

Zubereitung

1. Hacken Sie 200 g der Vollmilchkuvertüre und 50 g der Zartbitterkuvertüre, kochen Sie die Sahne auf und nehmen Sie sie vom Herd. Die gehackte Kuvertüre darunter rühren schmelzen lassen und die Butter ebenfalls unterrühren.
2. Auf einer Lage Backpapier auf einem Blech einen Rahmen von 10 x 15 cm setzen. Sahnemasse einfüllen und glattstreichen. Mit Frischhaltefolie abdecken und 12 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.
3. Ein Messer in heißes Wasser tauchen und trocknen. Pralinenmasse am Rand des Rahmens entlang einschneiden und den Rahmen lösen. Schneiden Sie die gekühlte Ganache in etwa 30 Quadrate.
4. Hacken Sie die 500 g der Vollmilchkuvertüre und lassen Sie diese in einem Wasserbad schmelzen. Tauchen Sie nun jede Praline in das Schokobad und legen Sie sie anschließend auf ein Backpapier.
5. Nach Belieben können Sie die Pralinen mit etwas Blattgold verzieren.

Vanille-Trüffel

Zutaten für ca. 30 Stück

600 g weiße Kuvertüre
65 g Sahne
Mark von einer halben Vanilleschote
40 g weiche Butter
200 g Puderzucker
30 g fein gehackte Kürbiskerne

Zubereitung

1. Hacken Sie 200 Gramm der weißen Kuvertüre und kochen Sie gleichzeitig die Sahne mit dem Inhalt der Vanilleschote auf. Rühren Sie die Schokolade ein und lassen Sie sie schmelzen. Geben Sie die Masse in eine Schale und lassen Sie es etwa sechs Stunden abkühlen.
2. Schlagen Sie nun die Masse erneut auf, Rühren Sie die Butter unter und geben Sie die Creme in einen Spritzbeutel. Spritzen Sie die gewünschte Größe auf ein Backpapier. Lassen Sie die Tropfen etwa zwei Stunden abkühlen.
3. Hacken Sie nun 400 Gramm der Kuvertüre und lassen Sie sie in einem Wasserbad schmelzen.
4. Sieben Sie den Puderzucker in einen tiefen Teller und geben Sie die gehackten Kürbiskerne dazu.
5. Überziehen Sie die Tropfen mit der Kuvertüre und wenden Sie die Tropfen anschließend in der Puderzucker-Kern-Mischung.

Limoncello-Trüffel

Zutaten für ca. 30 Stück

550 g weiße Kuvertüre
80 g Sahne
2 EL Limoncello
1 TL Schale einer unbehandelten Zitrone
30 weiße Hohlkugeln

Zubereitung

1. Hacken Sie 150 Gramm der Kuvertüre, kochen Sie die Sahne auf und nehmen Sie sie vom Herd. Die gehackte Kuvertüre darunter rühren schmelzen lassen und die Zitronenschale und den Limoncello ebenfalls unterrühren.
2. Geben Sie die Ganache in einen Spritzbeutel und spritzen Sie die Füllung in die 30 Hohlkugeln. Diese lassen Sie nun etwa vier Stunden abkühlen.
3. Hacken Sie nun 400 Gramm der Kuvertüre und lassen Sie sie in einem Wasserbad schmelzen.
4. Schließen Sie die Spitze der Kugeln mit etwas Kuvertüre und lassen Sie Schokolade kurz anziehen.
5. Nun tauchen Sie alle Pralinen in die Kuvertüre und wenden Sie anschließend auf einem Gitter. So entstehen die bekannten Igel-Pralinen.
6. Abkühlen lassen und fertig!

Bild: Team 5 – 13753620 – Fotolia