Blutflecken entfernen – aus Textilien und anderen Stoffen

10. März 2010 Aus Von Linda

Blutflecken sind nicht nur unschön anzusehen, sie sind auch recht schwer zu entfernen, gut wenn man weiß, wie man effektiv und zielsicher die Entfernung des Blutflecks angehen kann. Denn wer möchte schon Besuch auf einer blutbefleckten Couch empfangen, oder die nagelneue Bluse wegschmeißen, nur weil man wieder einmal Nasenbluten hatte?

Um Blutflecken zu entfernen gibt es neben der äußerst rabiaten Methode des Herausschneidens auch die Möglichkeit zahlreicher Hausmittel und chemischer Fleckenentferner. Die Meinungen über die Effektivität gehen hier aber genauso weit auseinander, wie bei allen anderen Flecken auch, die einen schwören auf ihren Geheimtipp, wiederum andere sehen darin pure Zeitverschwendung. Aus diesem Grund hier nun ein paar Tipps zur Fleckenentfernung, jedoch gänzlich ohne Gewähr.

Blutflecken entfernen mit Hausmitteln

Um Blutflecken entfernen zu können ist es nicht immer von Nöten die chemische Keule raus zu holen, manchmal reichen auch simple Tricks, um hartnäckige Flecken, wie Blut, zu entfernen. Wichtig ist bei allen Entfernungsmaßnahmen, dass der Fleck nur in kaltem Wasser eingeweicht wird, niemals in warmen oder heißen Wasser. Dies liegt daran, dass Blut aus Eiweiß besteht und das Eiweiß bei Hitze gerinnt, so behält man nach dem Waschen einen braunen Fleck zurück, das ist Eisenoxid. Eisenoxid ist wasserunlöslich, verwandelt sich jedoch in Verbindung mit Salzsäure in Eisenchlorid, und dieses ist beim Waschen in der Maschine ganz leicht herauszubekommen. Wer frische Blutflecken auf Textilien hat, der kann den Fleck auch einfach mit Backpulver bestreuen, ein wenig einwirken lassen und danach wie gewohnt waschen. Ein weiteres Hausmittel ist Aspirin, hier wird das Kleidungsstück mit dem Blutfleck einfach einige Zeit in einer Aspirin-Tablette eingeweicht und danach einfach rein in die Maschine, auch hier aber wichtig: nur kaltes Wasser verwenden. Ein weiterer Trick ist die Verwendung von Salz, einfach mit in die Maschine geben und schon ist der Fleck weg, aber nicht nur ein wenig Salz, es muss schon richtig viel Salz sein.

Blutflecken mit chemischen Mitteln entfernen

Funktioniert keines der oben genannten Hausmittel, so bleibt einem nur noch der Griff in das Regal mit den chemischen Fleckenentferner. So gibt es von Dr. Beckmann einen speziellen Fleckenentferner für Blutflecken, sollte der jedoch nichts bringen, könnte auch das Oxi Action Intelligence Vorwaschspray von Vanish den Blutfleck effektiv entfernen. Zudem sind diese Mittel nicht nur für Textilien geeignet, sondern können auch auf Matratzen oder Teppichen angewandt werden. Hilft jedoch alles nichts, kann man entweder das Kleidungsstück einfach in die Altkleidersammlung geben, oder man geht schnurstracks  in die nächste Reinigung, denn wer kann besser Flecken entfernen als die Fleckenspezialisten?