Badewannen richtig reinigen: Mit diesen Hausmitteln glänzt das Bad wieder

Badewannen richtig reinigen: Mit diesen Hausmitteln glänzt das Bad wieder

3. September 2012 Aus Von Linda

Die Badewanne kann der reinste Schmutzfänger sein. Bei kalkhaltigem Wasser bilden sich schnell Flecken und auch Reste von Duschgel und Shampoo lagern sich gerne ab. Mit ein paar Hausmitteln kann man den Schmutz aber leicht beseitigen.


Wer seine Wanne putzen will, der muss nicht zwangsläufig zur Chemiekeule greifen. Zu starke Mittel können die Beschichtung sogar angreifen. Besser man verwendet Hausmittel, das ist genauso effektiv, schont aber Wanne und Geldbeutel.

Hausmittel für eine saubere Badewanne

Das erste Hausmittel, hilft besonders gut gegen Kalkablagerungen in der Wanne. Dazu reibt man die Flecken einfach mit Zitronen- oder Orangenschale weg. Zunächst nimmt man am besten die Innenseite der Schale, sind die Flecken hartnäckiger, kann mit der gelben Seite nach gereinigt werden.

Zitrone ist ohnehin die Allzweckwaffe im Kampf gegen Kalk. Ein Gemisch aus einem halben Liter lauwarmen Wasser, 100 ml Essig und dem Saft einer ausgepressten Zitrone gibt ebenfalls ein gutes Reinigungsmittel.

Badewannen zum Glänzen bringen

Ein Geheimtipp für einen Glanz wie neu ist Buttermilch. Dazu werden einfach 200 ml Buttermilch, 3 EL Essig und ein TL Salz verrührt. Die Wanne dann mit dem Gemisch mit einem weichen Lappen einreiben und zehn Minuten einwirken lassen. Dann das Buttermilch Gemisch mit lauwarmen Wasser abspülen und ihre Badewanne glänzt wieder.

Ist die Wanne sehr stark verschmutzt, hilft ein Brei aus Salz und Essig. Beide Zutaten werden zu etwa gleichen Teilen vermengt. Das grobe Salz schmirgelt den Schmutz fast runter. Vorsicht bei Kunststoffwannen, die können durch zu grobe Reinigungsmittel Kratzer bekommen.

Mit diesen Hausmitteln wird ihre Badewanne schon bald wieder wie neu aussehen.

Bildquelle: Thinkstock, iStock, 153745624, ereen